Close

Kundenreport: MAP Rathenow

Innovative Fertigungstechnik sichert Wettbewerbsfähigkeit bei MAP

Die MAP Maschinen- & Apparatebau Produktions GmbH investiert verstärkt in automatisierte Fertigungstechnik. Im letzten Jahr hat das Rathenower Unternehmen drei neue Roboteranlagen von CLOOS in Betrieb genommen. Dadurch beschleunigt MAP die Fertigungsprozesse bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität.

Auf dem 90.000 Quadratmeter großen MAP-Firmengelände hätte auch ein riesiger Freizeitpark Platz gefunden. Doch wird hier geschweißt, gebohrt und gefräst. 280 Mitarbeiter fertigen komplexe Stahlbaukomponenten, Behälter und Apparate sowie viele weitere Bauteile für unterschiedliche Branchen. MAP ist traditionell stark im Bereich Elektromaschinenbau sowie dem schweren Anlagen-, Apparate,- und Behälterbau. Innerhalb der bekranten Hallenflächen von insgesamt 25.000 Quadratmetern können Stückgewichte von bis zu 60 Tonnen zusammengesetzt, bearbeitet und bewegt werden. Damit knüpft das Unternehmen an die mehr als hundertjährige Tradition des Kessel- und Apparatebaus in der Stadt Rathenow an. Weiterhin kann MAP auf eine langjährige Erfahrung in den Bereichen Erneuerbare Energien und Bergbau verweisen. Darüber hinaus gewinnt die Serienfertigung von Schweißbaugruppen mit anschließender Zerspanung verstärkt an Bedeutung für das Unternehmen. Seit 2007 gehört MAP zur Neuenhauser Firmengruppe, der deutschlandweit rund 30 Unternehmen angehören. Mit Innovationen in automatisierte Fertigungstechnologien möchte MAP dem zunehmenden Wettbewerb in Asien und Osteuropa entgegentreten. „Wir möchten eine höhere Produktivität bei maximaler Qualität, planbarere Kosten mit zuverlässigeren Durchlaufzeiten und letztendlich zukunftsfähige Arbeitsplätze mit reduzierter Belastung für die Mitarbeiter hier im Unternehmen erzielen,“ erklärt Lutz Abram, Geschäftsbereichsleiter Blechfertigung bei MAP.

Drei neue Roboteranlagen mit moderner Technologie

Deshalb hat MAP im letzten Jahr drei neue Roboteranlagen von CLOOS in Betrieb genommen. Alle drei Anlagen zeichnen sich durch maximale Flexibilität aus. Eine wichtige Voraussetzung, bei der Vielfalt an unterschiedlichen Bauteilen, die bei MAP gefertigt werden. Auf der größten Anlage schweißt ein QIROX-Roboter QRC-350 unter anderem Generatorengehäuse für Windräder. Der in Überkopfposition montierte Roboter kann flexibel zwischen den zwei Stationen hin- und herwechseln. In der Regel bereiten die Mitarbeiter die Bauteile in Station 2 vor und nach, während der Roboter in Station 1 schweißt.

Schweissroboter Gebraucht | CLOOS Werksvertretung